Jahreshauptversammlung des Odenwaldklubs Mossau

Am 17. Februar 2019 fand die Jahreshauptversammlung des Odenwaldklubs im Gasthaus „Zur Schmelz“ statt.
Der 1. Vorsitzende Herr Klaus Bösener konnte 22 Mitglieder – darunter den Ehrenvorsitzenden  Helmut Ihrig - begrüßen.

Bürgermeister Dietmar Bareis überbrachte die Grüße der Gemeindegremien und freute sich über die Arbeit und Geselligkeiten
des OWK Mossau, z.B. das Ausrichten von Wandertagen und Festen, die auch zur Förderung des Fremdenverkehrs beitragen.

Er hob hervor, dass die sozialen Kontakte untereinander und die Geselligkeit dabei eine große Rolle spielen.

Bezirksvorsitzender Georg Schnellbächer gab einen kurzen Rückblick über das vergangene Jahr und bedauert,
dass fast keine neuen Mitglieder mehr dazukommen und oft die Vorstände nicht mehr besetzt werden können.

Er bemängelte auch, dass es inzwischen ein Überangebot von ausgewiesenen Wander- und Rundwegen gibt und
erläuterte dies als Beispiel am Bereich um die Ruine Rodenstein („an manchem Baum befinden sich 10 – 12 verschiedene Markierungen“).

Herr Bösener stellte den Wanderplan 2019 vor und bat bereits um Vorschläge für das Wanderjahr 2020.

Es wird dieses Jahr kein Tagesauflug stattfinden, dafür werden wir zusammen einen Weihnachtsmarkt besuchen.

Die Mitgliederzahl ist 2018 nahezu konstant geblieben, Ende des Jahres 2018 waren es 50 Mitglieder.

In einer Gedenkminute wurde an die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder  Leonhard Kabel und Luise Paul gedacht.

Der Kassenbericht wurde von Kassenwartin Elke Vay detailliert vorgetragen und auf Antrag der beiden Kassenprüfer

Holger Schwinn und Silke Neff dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.

Zur neuen Kassenprüferin wurde Frau Monika Ehlert bestellt.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften standen dieses Jahr nicht an.

Brigitte Gölz und Klaus Bösener (bereits zum 50. Mal) haben im abgelaufen Wanderjahr die erforderliche Punktzahl
erreicht und wurden entsprechend vom Wanderwart Michael Schuhmann ausgezeichnet.